Geborgene Schätze. Archäologie an Mittelrhein und Mosel

Dauerausstellung

Landesmuseum Koblenz | Haus der Archäologie

Begeben Sie sich auf einen Rundgang durch knapp eine Million Jahre Menschheitsgeschichte. Die Dauerausstellung präsentiert Spuren menschlichen Wirkens an Mittelrhein und Mosel von der Steinzeit bis ins Mittelalter. Die Objekte gehören zu den bedeutendsten Funden der Landesarchäologie, Außenstelle Koblenz seit 1949.
Im angeschlossenen Hands on-Erlebnisbereich können Sie Geschichte (be-)greifen und Objekte anfassen, die sonst in Vitrinen stehen.

Begleitprogramm

In den Sommerferien bietet das Landesmuseum Koblenz Kindern und ihren Eltern drei verschiedene Angebote zu seinen derzeitigen Ausstellungen an:

Bogenschießen wie zu Römerzeiten!
Schon zur Zeit der alten Römer hat das Reitervolk der Skythen Bögen als Waffe eingesetzt. Wir haben einige dieser Bögen für Kinder und Erwachsene nachbauen lassen, die Du hier ausprobieren kannst! (Bei Regen: Alternativangebot.)

Schmuck aus blauem Glas
In der Ausstellung „vorZEITEN“ kannst Du die einmalig schöne Kette aus den ältesten rheinland-pfälzischen blauen Glasperlen bestaunen und anschließend so ein edles Geschmeide bei uns selbst aus Draht und Perlen herstellen.

Nimm was Olles, näh was Tolles!
Dein Lieblings-T-Shirt hat ein Loch oder Deine neuen Jeans einen dicken Fleck? Kein Grund zum Wegwerfen! Kleidungsstücke einfach mitbringen und etwas Neues daraus zaubern! Näherfahrung ist nicht erforderlich!

Termine: Di. 02.07.2019 | Mi. 03.07.2019 | Di. 30.07.2019 | Mi. 31.07.2019, jeweils 12:00 – 17:00 Uhr

Der Preis ist im Festungseintritt inklusive, eine Anmeldung ist nicht notwendig

Die Ausstellung „Geborgene Schätze“ im Dunkeln erleben!

Was ist dran am Mythos „Nachts im Museum“? Das können Kinder im Landesmuseum Koblenz im Kulturzentrum Festung Ehrenbreitstein selbst ausprobieren: Natürlich werden die Objekte nicht lebendig, aber die Ausstellung „Geborgene Schätze“ mit Taschenlampen zu erkunden ist sehr spannend: die Objekte erzählen uns bei genauerem Hinsehen eine Menge über sich. Danach beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem Workshop selbst mit steinzeitlichem Jagdzauber und keltischen Zauberstäben. Und weil das Forschen Hunger macht, wird zum Ende des Abends am Lagerfeuer ein leckerer Imbiss gebrutzelt.
Die Teilnahme ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet.

Termin: Di. 01.10.2019 19:00
Kosten: 10€/Kind, darin enthalten sind die pädagogische Betreuung mit Führung durch die Ausstellung, Mineralwasser und der kleine Snack.
Anmeldung unter: 0261/6675-1510 oder museumspaed.lmk@gdke.rlp.de

Natürlich, zum Schutz der Objekte darf im Museum im Allgemeinen nichts angefasst werden! Dennoch erschließen sich viele Objekte erst richtig, wenn man sie in der Hand hat.

Wir haben die Lösung: In unserem Hands on- Erlebnisbereich haben Sie die Möglichkeit, Geschichte hautnah zu erleben! Begleiten Sie uns auf einer Zeitreise durch die letzten Jahrtausende und erfahren Sie, wie sich Leben, Kleiden, Wohnen und Arbeiten für unsere Vorfahren angefühlt haben mag! Also: Kommen und anfassen, anziehen, ausprobieren, aufsetzen, erforschen, Spaß haben!

Termine:
So. 14.04 bis So. 03.11. 2019: jeden 1. Sonntag im Monat sowie an Feiertagen (außer Do. 30.05. und So. 02.06.)
Zusatztermine in den Ferien: So. 21.04.2019 | Mo. 22.04.2019 | So. 28.04.2019 | Sa. 29.06.2019 | So.30. Juni | Sa. 06.07.2019 | So. 07.07.2019 | Sa. 13.07.2019 | So. 14.07.2019 | Sa. 03.08.2019 | So. 04.08.2019 | Sa. 10.08.2019 | So. 11.08.2019 | So. 29.09.2019 | So. 06.10.2019 | So. 13.10.2019 | So. 27.20.2019
Uhrzeit: 13:00 – 17:00 Uhr

Der Eintritt ist im Festungseintritt enthalten, eine Anmeldung ist nicht nötig

 

Hält Essen und Trinken Leib und Seele zusammen? – Die Zeitreise zur Ernährung

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen!“ Ob dem auch schon in früheren Zeiten so war, wird diese Führung nachspüren. Beginnend mit den Jägern und Sammlern der Steinzeit und deren Garmethoden forschen wir uns durch die verschiedenen Zeiten bis ins Mittelalter, vorbei an teils einzigartigen, aber immer hochkarätigen Objekten. Dabei werden wir auf verblüffende, interessante und manchmal auch witzige Geschichten hinter der Geschichte stoßen.
Alter: Für Erwachsene und Jugendliche ab 8 Jahren/ dem 3. Schuljahr

Achtung Kelten, die Römer kommen!

54 v.Chr.: Cäsar setzt mit seinen Soldaten auf dem Gebiet des heutigen Weißenthurm – Neuwied über den Rhein und markiert damit den Beginn der römischen Eroberung des Rheinlandes.
Diese Führung spürt den Veränderungen im Leben der ortsansässigen Bevölkerung nach: Wie sehen die keltischen Sitten, die kulturellen Zeugnisse, der Handwerker- und Händleralltag sowie der Glaube und die Götter vor und besonders nach der Romanisierung aus?
Alter: Für Erwachsene und Jugendliche ab 8 Jahren/ dem 3. Schuljahr

Ohne Jeans, Handy und Pommes frites – Eine Million Jahre Alltag im Rheinland

Wie sah das Leben der ersten Menschen in Europa aus, so ganz ohne Metalle, Strom und Maschinen, mit gejagter und gesammelter Nahrung? Die Führung geht genau dieser Frage nach und beleuchtet die wichtigen Entwicklungsschritte auf dem Weg in die heutige Zivilisation, wie etwa Handel, Sesshaftwerdung und Metallgewinnung. Sie erzählt vom Kommen und Gehen mehrerer Kulturen und zeigt auf, was davon heute noch in unserem Alltag steckt! Neben wichtigen Gegenständen des täglichen Bedarfs gibt es viele außergewöhnliche und sogar weltweit einzigartige Stücke zu entdecken, wie z. B. die „Drachenkopfstandarte“ oder das „Blaue Boot von St. Aldegund“.
Alter: Für Erwachsene und Jugendliche ab 10 Jahren/ dem 5. Schuljahr

Termine: Nach Vereinbarung, Montag – Samstag von 10:00 – 18:00 Uhr
Dauer: Ca. 1 Stunde
Kosten: 40€ pro Gruppe/ Schulklasse
Gruppengröße: eine Schulklasse oder 10 – 20 Erwachsene
Anmeldung unter: museumspaed.lmk@gdke.rlp.de oder 0261/6675-1510

Am Geburtstag nicht nur älter, sondern auch schlauer werden! Erlebe Deinen Geburtstag in den „Geborgenen Schätzen“


Der Geburtstag besteht jeweils aus einer Führung durch die Ausstellung und einem Workshop. Dabei stehen folgende Workshops zur Auswahl:

„Gestatten, Kuno von Kettenklirr“ (ab 8 Jahren)
Ich bin eine Gespenster-Marionette, die Du nach Deinen eigenen Wünschen selbst gestalten und zum Spielen mit nach Hause nehmen kannst. Und aus Erfahrung weiß ich: Kinder haben Spaß mit mir!

„Steinzeitjuwelen“ (ab 8 Jahren)
Hier kannst Du Deinen eigenen Schmuck aus Perlen, Leder, Fell und Federn selbst gestalten. Der Clou dieser Kette: Die Perlen werden genau wie in der Steinzeit auch mit Feuerstein selbst von Dir geschnitzt.

„Mammutjagd!?“ (ab 10 Jahren)
Komm mit uns mit Speer und Speerschleuder auf die Jagd. Wer von Euch zielt wohl am besten auf unser Beutetier? Der wäre jedenfalls satt geworden! (Wetterabhängig, bei schlechtem Wetter „Schiefer Zauber? Schieferzauber!“)

„Keltische Zauberstäbe“ (ab 10 Jahren)
Hier stellst Du Deinen eigenen coolen Kultstab mit Fell, Leder, Federn, Perlen und Muscheln her, ganz nach Deinem Geschmack, aber dennoch nach Vorbildern, denn spätestens seit der Keltenzeit sind Kultstäbe für rituelle Handlungen von „Zauberern“, z.B. bei Begräbnissen, nachgewiesen.

„Schmucksteine aus Speck … äh, Schmuck aus Specksteinen“ (ab 11 Jahren)
Obwohl man bei Steinzeitmenschen eher nicht an Schmuck denkt, haben sich auch unsere Vorfahren bereits Schmuck hergestellt und getragen. Nach einer Führung durch die Ausstellung mit dem Schwerpunkt „Schmuck“ stellt Ihr kleine Schmuckstücke aus Speckstein und nehmt sie zum Tragen natürlich mit. Dabei wirst Du merken, wie schwierig das Bearbeiten von Stein ist.

Für: Gruppen mit maximal 8 Kindern von 8 bis 10 Jahren oder maximal 10 Kindern ab 11 Jahren.
Dauer: jeweils ca. 2 Stunden
Preis: Festungseintritt + 70,00 €
Anmeldung: erforderlich bei der Museumspädagogik des Landesmuseums Koblenz
Tel.: 0261 6675 1510
E-Mail: museumspaed.lmk(at)gdke.rlp.de
Buchungen sind eine Woche im Voraus erforderlich und verbindlich!

Rallye durch das Haus der Archäologie

 

Hast Du auch schon mal Gegenstände betrachtet, die mit Phantasie wie ein Gesicht oder Augen aussehen? Ja?
Dann sehen Dich in jedem Raum der Ausstellung „Geborgene Schätze“ ein oder mehrere Augenpaare an! Mit Hilfe des Rallyebogens kannst Du sie finden und so auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Zeit gehen.

Kostenfrei in der Ausstellung erhältlich.

 

Das Landesmuseum Koblenz on Tour

„Kommt der Prophet nicht zum Berg, …“ Nach diesem Motto besucht das „Museum auf Rädern“ (kurz: „MaR“) Schulen, Kitas und soziale Einrichtungen wie Krankenhäuser und Seniorenheime im Umkreis von ca. 30 km um Koblenz.
Im MaR werden insgesamt fünf Themen angeboten. Ihnen gemeinsam ist die Möglichkeit zum Anfassen, Aufsetzen und Ausprobieren der jeweiligen Repliken, die durch außergewöhnliche Originale ergänzt werden. So wird die jeweilige Zeit am eigenen Leib erfahrbar und begreifbar.

Drei Themen beschäftigen sich mit großen Epochen der Menschheitsgeschichte:

„Ohne Jeans, Handy und Pommes frites! – Vom Überleben in der Steinzeit“ entführt die Teilnehmer in die Welt der Faustkeile, Feuersteine, Steinäxte und Knochenwerkzeuge.

„Latein am Rhein – Das keltische Rheinland unter römischer Herrschaft“ erzählt von den Kelten und Römern, ihren Kornmühlen, genagelten Militärsandalen, Kurz- und Langschwertern und besonderem Glas- und Keramikgeschirr.

„Prächtige Burgen, edle Ritter und lästige Läuse – Vom Leben im Mittelalter“ bringt den Teilnehmern die Zeit der Ringpanzer und Ritterhelme, der Einhänder und Scherenstühle, der Feuerschläger und Bügelscheren zurück.

Die beiden folgenden Themen setzen sich nicht mit einem Zeitstand, sondern mit einem Thema auseinander:

„Ruhe in Frieden - Was uns alte Gräber erzählen können“ beleuchtet für das Fach Religion / Ethik die Grabkultur der letzten 10.000 Jahre an Rhein und Mosel. Bestattungen, deren Riten und der Ahnenkult werden erforscht.

„Schlagen, schmieden und tauschieren – Künstlerische Techniken von Steinzeit bis Moderne“ bearbeitet im Fach Bildende Kunst die spannende Entwicklung verschiedener Kunst- und Handwerkstechniken von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Jedes Thema beinhaltet einen inhaltlich passenden Workshop und dauert insgesamt 90 min; buchbar für Montag bis Donnerstag.

Kosten: 5,- € pro Teilnehmer (inkl. Material).
Zu allen Themen bietet sich ein anschließender Museumsbesuch an, bei dem 1,- € Rabatt p. P. auf den Eintritt (Festung u. Landesmuseum) angerechnet wird.
Anmeldung unter: 0261 6675-1510 oder museumspaed.lmk@gdke.rlp.de