Wein im Gespräch

11.09.2019

19:00 Uhr

„Wein aus der Steillage – zwischen Ökologie und Ökonomie"

Apollofalter, Smaragdeidechse, Zippammer, Französischer Ahorn, Fetthenne, Perlgras und viele andere Tiere und Pflanzen sind in den Steillagen an Rhein und Mosel zuhause. Die Steillage – insbesondere in Form des Terrassenweinbaus - ist häufig ein „Hotspot“ der biologischen Vielfalt. Jedoch muss der Winzer bedeutend mehr Arbeit aufwenden, um Weine aus der Steillage zu gewinnen. Höhere Preise sind am Markt aber oft nur schwer durchsetzbar.

Über dieses Spannungsfeld zwischen ökologischem Nutzen und ökonomischen Notwendigkeiten spricht Kalle Grundmann mit Thomas Ibald. Er ist hauptamtlich als Ausbildungsberater für den Beruf "Winzer" bei der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz tätig und gleichzeitig kontrolliert ökologisch wirtschaftender Steillagenwinzer in Hatzenport an der Mosel.

Kosten: 10,00 € für Weinprobe, frisches Baguette und Mineralwasser
Karten: Abendkasse und Einlass ab 18.30 Uhr
Voranmeldung: erwünscht, Tel: 0261/6675-1503 oder edith.decker(at)gdke.rlp.de

Ort: Festung Ehrenbreitstein, Lichthof in der Langen Linie
Dauer: ca. 1,5 Stunden

Zurück zur Übersicht