„ojfn weg“ – „Auf dem Weg“ – Exil und Emigration in jiddischen Liedern

16.08.2018

18:00 Uhr

Dichtung und Wahrheit auf Schloss Bürresheim

 

Jiddische Lieder mit Daniel Kempin

Die jüdische Geschichte beginnt vor 4000 Jahren mit dem Aufruf an Abraham, seine Heimat zu verlassen. Exil und Emigration prägen fortan die jüdische Existenz: Die Flucht nach Ägypten und dem Auszug aus der ägyptischen Sklaverei folgen drei Exilepochen: das assyrische Exil im 8. Jhdt. v.d.Z., das babylonische im 6. Jhdt. v.d.Z. und das römische Exil im 1. Jhdt. n.d.Z..

Das Liederprogramm "oifn weg" vermittelt im ersten Teil eine Ahnung dieser folgenreichen Zäsuren. Mit der Konzentration auf das aschkenasische ("deutsche") Judentum fährt es fort mit der Flucht der Juden aus West- nach Osteuropa, berichtet von den Lebensbedingungen im zaristischen Russland, von der Herausbildung verschiedener innerjüdischer Gruppierungen, der Flucht und dem Aufbau einer neuen Existenz in den USA.

Die umfassende und zugeich "kurz-weilige" Zeitreise schließt Lieder aus der Zeit der Vernichtung ("Schoah"), der Staatsgründung von Israel und aus der der heutigen Zeit mit ein.

Die Veranstaltungsreihe „Dichtung und Wahrheit auf Schloss Bürresheim“ wird unterstützt von der Kreissparkasse Mayen und der Volksbank RheinAhrEifel eG.

Anmeldung: Wegen des begrenzten Platzangebots im Ahnensaal ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Wir bitten Sie um Voranmeldung unter Tel.: 0261/6675-1535 (Frau Butenschön) oder E-Mail.

Eintritt: 10,00 € (Abendkasse)

Ort: Schloss Bürresheim, Ahnensaal

Zurück zur Übersicht